Der dritte Tag im wunderschönen Gstaad hielt wie erwartet einige Überraschungen bereit. Nach hart umkämpften Spielen mussten sich am Ende des Tages alle drei der noch im Turnier verbliebenen Schweizer Teams aus dem "Gstaadion" verabschieden. Die Überraschung des Tages lieferte hierbei wohl das junge amerikanische Duo Nuss/ Kloth, welches die an Nummer 1 gesetzten Schweizerinnen Tanja Hüberli/ Nina Brunner vor heimischer Kulisse im Achtelfinale in drei Sätzen bezwang.

Bei den Männern schaffte es das einzige im Turnier vertretene deute Duo Lukas Pfretzschner und Robin Sowa bis ins Achtelfinale. Dort war dann jedoch gegen die Brasilianer Bruno/ Saymon der Traum von der Kuhglocke ausgeträumt. Im Herren Halbfinale am morgigen Samstag stehen am Ende des Tages Bruno/ Saymon gegen Perusic/ Schweiner und Grimalt/ Grimalt gegen Varenhorst/ van de Velde.

Die Norweger Anders Mol/ Christian Sorum mussten am Vormittag leider aufgrund eines positiven Corona Tests vom Turnier zurückziehen. Wir haben jedoch nach Ihrem Sieg im Pool Play noch mit Ihnen gesprochen und Sie zu Ihrem Weltmeistertitel befragt. Anders Mol und Christian Sorum sprechen mit uns über ihren Weltmeistertitel - YouTube

Folgt uns auf Twitter, Youtube, Instagram und Facebook und bleibt auf dem Laufenden.

Partner

 

Diese Webseite nutzt Cookies um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.