Montag 22 November 2021

Der FIVB World Tour Kalender ist nun bekanntgegeben worden und beinhaltet Events der neuen Elite 16 (Top 16 Teams) und auch der Challenger Tour. 2022 sind die beliebten Orte Gstaad und Hamburg wieder dabei.

2

Die WM findet im Juni in Rom statt und neue Orte, wie Rio de Janeiro sind auch geplant. Aktuell nicht im Plan ist ein Turnier in Wien, allerdings ist der Kalender nicht final und kann immer wieder erweitert oder angepasst werden. Neben der EM in München gibt es nun also zwei große Events in Deutschland. Infos gibt es auch auf der FIVB Webpage. Die Streams der Events werden nicht mehr kostenlos auf Youtube zu finden sein, sondern als Pay Angebot auf der Plattform: Volleyball.tv gezeigt werden. Wir werden in den kommenden Tagen auch ein Update über die neuen Teams geben und hierzu eine Youtube Show planen. Infos folgen.

Mittwoch 17 November 2021

Kira Walkenhorst spielt weiter mit Nachwuchsspielerin Anna Grüne und plant für die EM in München 2022. Nationale Tour und auch World Tour Events in Europa sind geplant.

2

Derweil gab Laura Ludwig bekann, dass sie ihr zweites Kind erwartet und erstmal pausieren wird. Die Partnerschaft mit Maggi Kozuch war nach Olympia bis jetzt in Beachvolleyball Kreisen als beendet wargenommen worden, ohne jedoch ein offizielles Statement zu haben. Es wird sich zeigen, ob und mit wem Maggi Kozuch weiterspielen wird. Isabel Schneider bildet nun mit Sandra Ittlinger ein Team und trennt sich erneut von Kim Behrens. Es bleibt also spannend, wie sich all die neuen Teams im Winter vorbereiten können und wie sie die Saison meistern werden.

Mittwoch 18 August 2021

Am kommenden Wochenende (21./22. August) steht das Saisonhighlight der Beachvolleyball Masters-Tour des BVV an: die Bayerische Beachvolleyball Meisterschaft.

Am Samstag finden die "Vorrundenspiele" - wie in den beiden Vorjahren - noch auf der Beach- und Tennisanlage des Zentralen Hochschulsports statt. Doch nun zum Highlight: Der Finaltag (Sonntag) wird erstmals in der Geschichte auf der Münchner Theresienwiese ausgespielt. Der BVV nutzt dafür die Anlage des Münchner Beachvolleyball-Vereines Beach4U.

2
„Die Anlage ist perfekt geeignet, um ein Event wie die Bayerische Meisterschaft durchzuführen“, freuen sich BVV-Beachkoordinator Andreas Simon und Geschäftsführer Hans Kleiner. „Sie bietet für Spieler und Zuschauer tolle Bedingungen. Es ist ein einmaliges Erlebnis für alle Spielerinnen und Spieler. Denn wer weiß, wann sich wieder die Gelegenheit bietet, im Sommer auf der Theresienwiese eine Meisterschaft zu veranstalten.“

Kurzum, es warten auf die 200 Besucher vor Ort und die Fans an den Bildschirmen packende Matches bei der Bayerischen Beachvolleyball Meisterschaft 2021. Diese beginnt am Samstag, 21. August, 10 Uhr mit den Vorrundenspielen auf der Beach- und Tennisanlage der ZHS und endet am Sonntag, 22. August mit den Finalspielen am Nachmittag auf der Theresienwiese.

Dienstag 17 August 2021

Zum ersten Mal überhaupt gelingt es einem Team die 4te Goldmedaille in Folge bei einer Europabeachvolleyballmeisterschaft zu gewinnen.

In einem packenden und einem Finale würdigem Endspiel gegen die jungen Niederländer Boeanns/ de Groot gelingt den scheinbar unbezwingbaren Vikings erneut der Sieg. In drei Sätzen mit 21:16, 24:26 und 15:12 schlagen Sie das niederländische Duo und belohnen sich nach der Olympischen Goldmedaille mit ihrem vierten Europameistertitel.

2
Anders Mol und Christian Sorum erzählen uns nach dem Spiel, dass sie dankbar dafür sind, dass sie trotz aller Anstrengungen der letzten Wochen, bei dieser EM in Wien nochmals ihr bestes Beachvolleyball abrufen konnten. Die Stimmung m Stadion in Wien ist für die Spieler immer etwas ganz besonderes. Dafür möchten sie sich bei den Fans bedanken. Ohne diese wäre der Erfolg nicht möglich gewesen.

Sonntag 15 August 2021

Der letzte Turniertag bei der EM in Wien startet mit den Halbfinalspielen der Herren.

Im ersten Spiel des Tages treffen die Norwegischen Vikings Anders Mol/ Christian Sorum auf die Niederländer Alexander Brouwer/ Robert Meeuwsen.

7

Nachdem die Norweger den Traum der Holländer eine zweite Medaille bei Olympia zu gewinnen beendet haben, möchten diese hier in Wien ihre Chance auf Revanche nutzen. Von Beginn an setzt das niederländische Duo die Norweger unter Druck, geht in Führung und kann den ersten Satz mit 21:17 für sich entscheiden. Im zweiten Satz bleibt das Spiel bis zur technischen Auszeit weiter ausgeglichen. Danach schaffen es die Norweger sich leicht absetzen und holen mit 21:17 den Satzausgleich. Im Entscheidungssatz führen Mol/Sorum früh mit 3 Punkten. Die Niederländer schaffen es dank harter Aufschläge von Alexander Brouwer noch 3 Matchbälle abzuwehren, müssen sich jedoch am Ende mit 13:15 geschlagen geben.

Somit ziehen die Vikings zum vierten Mal in Folge in das Finale einer Europameisterschaft ein. 

"Wir haben es für die Fans ausgefochten, ohne das Publikum im Rücken hätten wir heute keine Chance gehabt. Wir müssen immer unser Bestes geben, es sind so viele gute Teams hier", so Anders Mol nach dem Spiel.

Samstag 14 August 2021

Im ersten Herren-Viertelfinalspiel des Tages stehen sich die Spanier Gaviera/Herrera und die Polen Kantor/Losiak gegenüber. Beide Teams, die vorletzte Woche noch in Tokio als 9. und 17. ausgeschieden sind, haben sich für die EM viel vorgenommen. Am Ende triumphieren jedoch die Polen mit 21:18 und 21:19 über die beiden Veteranen aus Spanien.

Das zweite Spiel bestreiten das junge holländische Team Boermanns/DeGroot, die zuletzt in Gstaad gewinnen konnten, gegen die Czechen Perusic/Schweiner.
Auch hier geht das Spiel, wie schon bei den Damen zuvor in die Verlängerung, doch die Niederländer triumphieren und ziehen mit 21:14, 16:21 und 15:10 ins Halbfinale ein.

6

Im dritten Viertelfinalspiel trafen Brouwer/Meeuwsen auf die deutschen Nils Ehlers/ Lukas Pfretzschner. Das neue deutsche Team setzte die erfahrenen Niederländer
ordentlich unter Druck. Nach langer Führung im ersten Satz mussten Sie diesen dennoch 19:21 an die Holländer abgeben. Im zweiten Satz konnte sich das deutsche Duo
erneut absetzen, führte zwischenzeitlich überlegen mit 8 Punkten und holte mit 21:13 den Satzausgleich.
Im dritten Satz waren es die Niederländer, die sich einen 3 Punkte Vorsprung erarbeiten und diesen bis zu letzt trotz starker Gegenwehr des deutschen Teams
aufrecht erhalten und am Ende den Matchgewinn für sich entscheiden konnte. 

Alexander Brouwer verrät uns: "Es war ein crazy game. Der junge Pfretzschner spielte so gut. Er hat super aufgeschlagen, super Defense gemacht und jeden Punkt gemacht."

Samstag 14 August 2021

Die neuen Europameisterinnen kommen aus der Schweiz: Tanja Hüberli und Nina Betschart sind die neuen Beachvolleyball Europameisterinnen 2021!

5


Nach Ihrem gemeinsamen Vize-Weltmeistertitel 2019 in Hamburg gewinnen die beiden Schweizerinnen nun Gold bei der bei der Eurobeachvolley in Wien. Mit druckvollen Aufschlägen, starken Abwehraktionen und schnellen Angriffen dominieren die beiden das Finale gegen die jungen Holländerinnen Stam/ Schoon und holen sich verdient in zwei Sätzen mit 21:15 und 21:12 den Pokal der diesjährigen Europameisterschaft. 

Auf die Frage was im Finale den Ausschlag gegeben hat, antworten die beiden: "Vielleicht war es am Ende die Erfahrung. Die Atmosphäre bei so einem Finale ist einfach überwältigend." 

Die Niederländerinnen Stam/Schoon gewinnen Silber und Borger/Sude sichern sich im kleinen Finale gegen die Lettinnen Kravcenoka/Graudina in drei Sätzen die Bronzemedaille.

Samstag 14 August 2021

Der Samstag startet mit den Halbfinals der letzten vier Damenteams. Im ersten Spiel des Tages kann sich das junge niederländische Team Stam/Schoon in drei Sätzen mit 21:15, 15:21 und 15:11 gegen die Lettinnen Kravcenoka/Graudina durchsetzen und sichert sich dadurch das Finalticket. 

Die deutschen Damen Borger/Sude treffen im zweiten Halbfinale auf die Schweizerinnen Hüberli/ Betschart. Nach einem schnellen ersten Satzverlust mit 9:21 kämpft sich das Duo zurück ins Spiel und rettet sich mit 24:22 in den Entscheidungssatz. Dort vergeben Sie dann jedoch 3 Matchbälle und verlieren diesen am Ende mit 14:16. Das zweite Finalticket geht somit an die Schweiz, die dort nun auf die Niederländerinnen Stam/Schoon treffen.

3  4

Tanja Hüberli verrät uns nach dem Spiel: "Ich denke wir haben immer an uns geglaubt und am Schluss sind wir glaube ich für das Risiko das wir gegangen sind belohnt worden". Borger/Sude haben im Spiel um Platz 3 gegen die Europameisterinnen von 2019 Kravcenoka/Graudina noch die Chance auf eine Medaille.

Samstag 14 August 2021

Am dritten Turniertag, der dieses Jahr auf einen Freitag den 13. fiel, hieß es in Wien Viertelfinale für die Damen und Achtelfinale für die Herren. Für die deutschen Teams hielt der Tag einiges an Überraschungen bereit: Laboureur/ Tillmann mussten sich im dritten Satz den Lettinnen Kravcenoka/ Graudina, diezuletzt Viertplatzierte bei Olympia waren, geschlagen geben. Bieneck/ Schneider unterlagen in zwei Sätzen den jungen Niederländerinnen Stam/ Schoon.

2

Borger/ Sude hingegen konnte sich in zwei Sätzen mit 21:18 und 21:19 gegen die Russinnen Dabizha/ Kholomina durchsetzen und zogen somit ins Halbfinale ein. Dort treffen Sie am Samstag auf die Schweizerinnen Hüberli/ Betschart. Im zweiten Damen-Halbfinale stehen sich Lettland und Holland gegenüber.

Freitag 13 August 2021

Seit Mittwoch findet in Wien die European Beachvolleyball Championship 2021 statt.

2

Tag 3 und die deutschen Damenteams überzeugen. Neben Interimsduo Laboureur/Tillmann ziehen auch Bieneck/Schneider und Borger/ Sude ins Viertelfinale ein. Somit sind 3 von 4 deutschen Damen Duos vertreten.

Partner

 

Diese Webseite nutzt Cookies um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.