Sonntag 9 Juni 2024

Bilder und weitere Interviews folgen auf unseren Kanälen.

1

Sonntag 9 Juni 2024

Bilder und Interviews gibt es in unserem Youtube-Kanal und der Galerie..........

1

Samstag 8 Juni 2024

Laura Ludwig und Louisa Lippmann haben die Qualifikation für Olympia in Paris 2024 geschafft und erfüllen sich ihren Traum. In unserem Interview mit den Beiden geben sie uns Einblicke in die letzten Monate und ihr Team. Weitere Interview mit Teams die nach Paris fahren, folgen die nächsten Wochen ebenfalls in unserem Youtube-Kanal.

Dienstag 4 Juni 2024

Mittwoch 12:10 Uhr: Direktes Duell um den letzten Olympiaplatz für Deutschland. Ludwig / Lippmann gegen Borger / Ittlinger. Gewinnt Ludwig / Lippmann dieses Spiel, sind sie in Paris. Gewinnt Borger / Ittlinger, dann braucht dieses Team mindestens Platz 5 in Ostrava für die Paris2024 Quali. Update: Laura Ludwig und Luisa Lippman gewinnen das Spiel mit 2-0 (21-14, 24-22) und sind damit für Olympia in Paris 2024 qualifiziert. Aktuell gehen dort für Deutschland Ludwig / Lippmann, Müller / Tillmann und das Herrenteam Ehlers / Wickler an den Start. Alle Ergebnisse findet man auch unter diesem Link.

Dienstag 4 Juni 2024

Das bevorstehende Beach-Volleyball Turnier in Ostrava, verspricht eine packende und entscheidende Veranstaltung zu werden. Dieses Turnier bietet die letzte Gelegenheit für zahlreiche Teams, sich die letzten wertvollen Punkte für die Qualifikation zu den Olympischen Spielen 2024 in Paris zu sichern. Man kann also spannende Matches und emotionale Momente erwarten. Bereits am Mittwoch geht es für einige Teams darum überhaupt im Hauptfeld dabei sein zu dürfen und damit die Chance auf die letzten Plätze für Olympia zu haben.

1

Der Kampf um die letzten Plätze

In Ostrava wird der Wettkampf besonders intensiv sein, da viele Teams noch die Chance haben, sich einen der begehrten Startplätze für Paris zu sichern. Wir haben in diesem Artikel genau aufgelistet, welche Situation für jedes Team eintreten muss, um noch nach Paris zu fahren.

Bei den deutschen Damenteams geht es noch eng zu. Laura Ludwig / Louisa Lippmann und Sandra Ittlinger / Karla Borger spielen noch um den letzten Platz für Deutschland in Paris. Laura Ludwig / Louisa Lippmann (7.580 Punkte) führen gegenüber Sandra Ittlinger / Karla Borger (7.360 Punkte) mit nur 220 Punkte. Dieser Vorsprung gibt der Rio 2016-Olympiasiegerin und dem ehemaligen Hallen-Volleyballstar die Chance, sich mit einem dritten Platz diese Woche zu qualifizieren. Für Ittlinger und Borger ist mindestens ein fünfter Platz in Ostrava erforderlich, und sie müssten ihre Rivalen zwei oder drei Plätze hinter sich lassen, je nachdem, wo sie landen.

Das deutsche Männerteam Clemens Wickler / Nils Ehlers ist bereits länger für Paris 2024 qualifiziert. Ein weiteres deutsches Männerteam kann sich zumindest in Ostrava nicht mehr für Paris2024 qualifizieren.

Die spanischen Vertreterinnen, Liliana Fernández und Paula Soria, stehen derzeit auf dem 17. Platz in der Qualifikationszone mit 6.800 Punkten. Um ihre Teilnahme in Paris sicherzustellen, müssen sie es bis ins Halbfinale schaffen und ihre Gesamtpunktzahl auf über 7.220 erhöhen. Gleichzeitig dürfen ihre engsten Konkurrentinnen die kanadischen Teams, nicht zu weit kommen.

Bei den Herren ist die Situation ebenso spannend. Die chilenischen Cousins Marco und Esteban Grimalt haben die gleiche Punktzahl wie das letzte Team in der Qualifikationszone und müssen mindestens Neunte werden, um sich zu qualifizieren. Ebenso kämpfen mehrere andere Teams aus verschiedenen Ländern um die verbleibenden Qualifikationsplätze, was den Wettbewerb umso aufregender macht.

Nationale Duelle und direkte Konkurrenz

Neben den internationalen Duellen gibt es auch spannende nationale Kämpfe. In der Schweiz kämpfen die Schwestern Zoé und Anouk Vergé-Dépré um den letzten Qualifikationsplatz. Auch die niederländischen Männer-Teams liefern sich einen heißen Kampf um die zwei verbliebenen Plätze.

Exklusive Einblicke und Interviews auf unserem YouTube-Kanal

Es lohnt es sich, unseren YouTube-Kanal auf www.beach-inside.de zu besuchen. Dort gibt es bereits schon Interviews und Reaktionen.

Das Beach-Volleyball Turnier in Ostrava verspricht, ein Event voller Spannung und Dramatik zu werden. Die letzten Qualifikationspunkte für die Olympischen Spiele in Paris stehen auf dem Spiel, und die Teams werden alles geben, um ihre Träume zu verwirklichen.

Im folgenden Abschnitt sind alle Fakten zu den Möglichkeiten der Teams, sich noch für Paris2024 zu qualifizieren, beschrieben:

Montag 16 Oktober 2023

Kelly Cheng / Sara Hughes (USA) schlangen in einem tollen WM Finale das Team Duda Lisboa / Ana Patricia Silva aus Brasilien. Kristen Nuss / Taryn Kloth (USA) holen Bronze. Bei den Männern gab es die Neuauflage des Munich2022 EM Finals. Ondrej Perusic und David Schweiner (CZE) gewinnen in einem kappen Finale in drei Sätzen gegen die zweifachen Europameister David Ahman / Jonatan Hellvig aus Schweden. Michal Bryl / Bartosz Losiak (POL) werden 3.

1

Mittwoch 11 Oktober 2023

Die Beach-Volleyball WM findet in Mexiko statt. In 3 Orten der Region Tlaxcala werden die Spiele absolviert, bevor das Finale dann am 15.10. gespielt wird. Alle deutschen Teams haben die Vorrunde geschafft um nun im K.O.-Modus anzutreten. Den Spielplan findet man auf der FIVB Seite, alle Spiele kann man live im kostenpflichtigen Stream sehen. Ehlers / Wickler gaben sich nach einer Vorrunde ohne Niederlage zufreiden und gaben ihre "Ruhe und Gelassenheit im Spiel" als den Faktor aus, der für ihre Siege wichtig war. Zum Zeitpunkt des Artikels stehen sie bereits in der nächsten Runde der letzen 16 Teams. Laura Ludwig und Louisa Lippman spielen passend zur WM auch auf einem sehr guten Niveau und bekommen es in der ersten K.O.-Runde mit Agatha / Rebecca (BRA) zu tun. Wir werden Reaktionen und Interviews auf unserem Youtubekanal online stellen sobald wir solchen Inhalt haben.

1

Montag 4 September 2023

Die Beach-Volleyball WM findet dieses Jahr in drei Städten der Region Tlaxcala, in Mexiko statt. Vom 6. bis 15. Oktober spielen 96 Teams um dem WM Pokal und nun sind auch die Gruppen bekannt in denen die Teams starten. Deutsche Teams sind Ehlers / Wickler, Müller/Tillmann, Ludwig/Lippmann und Ittlinger/Borger qualifiziert. Titelverteidiger sind Ana-Patricia / Duda (BRA) und Mol / Sorum (NOR). Bis die WM startet lohnt sich ein Blick in unsere aktuellen Interviews und Reaktionen, zu finden in in unserem Youtube Kanal. Bei der WM wird auch die Olympiasiegerin aus den USA, Alix Klineman ihr Comeback nach ihrer Babypause geben. Sie tritt mit neuer Partnerin Hailey Harward an. Mit April Ross, ihrer Partnerin mit der sie olymisches Gold gewann haben wir in Ostrava gesprochen und haben in unserem Interview viele Informationen über ihre aktuelle Situation bekommen.

Hier die Gruppen der WM:

Montag 28 August 2023

bei widrigen Bedingungen mit Dauerregen wurden am vergangenen Wochenende in München die Bayerischen Beachvolleyball Meister ausgespielt. In München setzten sich am Ende bei den Frauen und Männern jeweils die Top-gesetzten Teams durch

12

Beim Turnier der Männer holten sich am Ende die Topfavoriten Kim Huber und Daniel Kirchner von Beach4U München erstmals den Titel. Danach hatte es am Samstag auf der Beach- und Tennisanlage der TU München im Olympiapark jedoch noch nicht ausgesehen. Denn die Favoriten mühten sich zunächst zu einem knappen 2:1 gegen die an 16 gesetzten Daniel Becker/Yannick Burbrinck (TSV Burgberg). Auch das zweite Gruppenspiel gegen Florian Schweikart/Laurenz Welsch (Beach4U/WWK Volleys Herrsching) war kein Selbstläufer (2:1). Somit hatten die beiden Münchner das Viertelfinale klargemacht. Zufrieden mit der Leistung waren sie daher bislang noch nicht.

Montag 4 September 2023

In Hamburg fand wieder ein Elite 16 Event auf deutschem Boden statt. Das mit 150,000$ dotierte FIVB Turnier mit den Teams, die aktuell die meisten Punkte auf der World Tour haben, zeigte auf den zwei Courts spannende Spiele und am Ende eine Bronzemedaillie und 14.000$ Preisgeld für das derzeit beste deutsche Damenteam Svenja Müller und Cinja Tillmann.

1

Bei den Frauen gewannen die Weltmeisterinnen Ana-Patricia und Duda (BRA), 30.000$ gegen das Team Kloth / Nuss (20.000$) aus den USA. Bei den Männern gewannen die jungen Schweden David Ahman und Jonatan Hellvig. Die Schweden besiegten die Italiener Cottafava / Nicolai, die es aus der Qualifikation bis ins Finale geschafft hatten und sogar die Norweger Mol / Sorum (Bronze in Hamburg) im Halbfinale schlagen konnten. Ehlers / Wickler wurden bei ihrem Heimspiel 9. und bekamen 6.000$. Bestes deutschen Herrenteam wurden mit einem 5. Platz Henning / Winter (8.000$).

Partner

Diese Webseite nutzt Cookies um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.